Hawaiianische Körperarbeit - Massage
in den Räumen der Naturheilpraxis Schierstedt & Kollegen Weseler Str. 19-21, 48151 Münster Tel.: 0151 - 537 66 00 4 E-Mail: Susanne.Stute@googlemail.com
Geschichte
Geschichtlich handelt es ich um eine sehr alte hawaiianische Methode der Kahuna. Diese waren die Experten auf ihrem Gebiet, waren Heiler, Priester, Schamanen. Doch dies ist nur ein Versuch eine einigermaßen brauchbare Übersetzung bzw. Beschreibung zu finden für etwas, was in unser Konzept nicht wirklich übersetzt werden kann. Was diese Menschen auszeichnet und ihre jahrelange Ausbildung von Kindheit an, ist ihr tiefes Wissen über sich selbst. Dabei ist der Grundgedanke, dass ich nichts verstehen kann, wenn ich mich selbst nicht kenne. Zu ihren legendären Fähigkeiten gehört unter anderem auch, dass sie auf hoher See, wo wochenlang kein Fleckchen Land zu sehen war und die Inseln, die es zu finden galt nur allzu leicht übersehen werden könnten, allein am Geschmack des Wassers genau wussten, wo sie sich befanden, und wie lange noch in welche Richtung gesegelt werden musste.  Dieses tiefe Verstehen von allem was ist, ermöglichte ihnen die genauen Aufenthalte der Fischschwärme zu kennen, zu wissen, ob es heute überhaupt lohnt hinauszufahren, die besten Bootsbauer zu sein, eine Meisterschaft zu erreichen die über das mit dem Verstand erfassbare hinaus ging, und es ermöglichte ihnen zu heilen. Trotz Verboten und Unterdrücken von Sprache und Kultur (eine Schrift, die ihre Traditionen bewahrt hätte, kannten die Hawaiianer nicht) über lange Zeit, gibt es auch heute noch einige wenige Kahuna, die ihre Kunst noch ausüben. Einer von ihnen war, bis zu seinem Tod vor 4 Jahren, der Kahuna Abraham Kawaii, bei dem meine Lehrerin Elisabeth Müller- Schwefe die Kunst der Körperarbeit noch aus erster Hand gelernt hat, und bei dessen Frau Ho´okahi Ho´oulu, der weltweit einzigen von der Gemeinschaft der Kahuna-Ältesten in Hawaii anerkannten Lehrerin seiner Arbeit, ich 2009 in Hawaii meine Ausbildung noch vertiefen konnte.  Abraham Kawaii ist vermutlich der erste und einzige Kahuna, der die Kunst der Körperarbeit und einen großen Teil seines Wissens an Nichthawaiianer weitergab und versucht hat, den Geist der dahinter steht für unser westliches Weltbild verständlich zu machen um so viel wie möglich davon in der Welt zu bewahren. Vermutlich ist eine Kahuna-Ausbildung im alten Stiel heute nicht mehr möglich, und auch nicht jeder Kahuna war ein Experte in der Körperarbeit, so dass die Quellen rar sind. Mit dem ebenfalls nach Europa gekommenen Lomi Lomi, eine ganz eigenständigen Massagekunst, kam es zu einer Namensvermischung, da auch die Körperarbeit in der hawaiianischen Sprache den Wortteil Lomi enthält. Wobei es in Hawaii eine eigene Organisation gibt, die auf die korrekte Weitergabe des Wissens von Lomi Lomi achtet und über diese Verwechselungen und Vermischungen von Namen und Techniken ebenfalls wenig begeistert ist. Was keine der angewandten Techniken schmälern soll, es jedoch nicht gerade erleichtert, sich einen überblick zu verschaffen, womit man es gerade zu tun hat. Für die Hawaiianer ist alles ein Teil der Familie. Nicht nur die genetische Familie, sondern alle Menschen denen sie begegnen. Aber auch alles Tiere und Pflanzen, sowie Steine oder Berge. Alles was uns umgibt, wie z.B. unser Haus, unsere Wohnung, sind Teil der Familie und sollten mit entsprechendem Respekt behandelt werden, wenn wir gut mit ihnen leben wollen. Auch sagt die Art und Weise wie ich meine Familie behandele etwas darüber aus, wie ich mich behandele, wie ich mich wertschätze. Die einzelnen Teile meines Köpers sind meine Familie, mein Bein genauso wie meine Leber, und ebenso auch meine Gedanken und Gefühle, meine Wut und meine Freude, meine Angst, meine Trauer, meine Lust. Sie alle wollen ihren Platz und ihre Wertschätzung um mein Leben zu unterstützen und zu bereichern, statt es zu behindern. Ein Kahuna kann sich nicht nur in seinem eigenen Körper mit jeder Zelle verständigen, er kann auch spüren, wie sich der andere Mensch fühlt, was in ihm los ist, kann den Muskel spüren, als sei es der seine, als sei es ein Teil von ihm. Diese Fähigkeit wurde unter anderem auch bei der Körperarbeit genutzt. Mit ihr konnte in stundenlangen Passagerieten die Menschen vollkommen von ihren Blockaden und inneren Widerständen befreit werden und alles sich im Körper vollkommen neu integrieren.  Mehr über Kahuna und Körperarbeit erfahren Sie auf der Website meiner Lehrerin Elisabeth Müller-Schwefe: www.Kahuna-Wissenschaften.de
Die Massagen Geschenkgutschein Über mich Wichtiger Hinweis Preise Kurse, Seminare Kontakt Impressum / Weiteres Links und Freunde Meine Bücher